Bungalow am Landschaftsschutzgebiet Köln-Delbrück

Objektart
Haus
Objekttyp
Einfamilienhaus
Vermarktungsart
Kauf
PLZ
51067
Ort
Köln / Holweide
Bundesland
Nordrhein-Westfalen
ImmoNr
HpR-K-200212-RuMö
Wohnfläche
ca. 103 m²
Grundstücksgröße
ca. 486 m²
zusätzl. Nutzfläche
ca. 106 m²
Anzahl Zimmer
2
Anzahl Badezimmer
2
Marktwert
495.000,00 €
Kaufpreis
325.000,00 €
Energieausweis
Bedarfsausweis
Energieausw. gültig bis
04.02.2030
Energieeffizienzklasse
F
Betreuer
165
Käufer Provision
Die Käufercourtage beträgt 3,77 % inkl. MwSt. auf den Marktwert.

Beschreibung

Das im Jahr 1993 erbaute und sehr gepflegte Einfamilienhaus befindet sich auf einem ca. 486 m² großen Grundstück in ruhiger Wohnlage. Die Immobilie überzeugt durch eine durchdachte Konstruktion, sowie ca. 2,70 m Deckenhöhe und lichtdurchflutete Räume. Eine Garage und ein liebevoll angelegter Garten, der an ein Naturschutzgebiet grenzt, runden das Angebot ab. Diese Immobilie wird als Kapitalanlage verkauft, mit einem für die Bewohner eingetragenen befristeten Nießbrauchrecht. Dadurch erwerben Sie dieses Objekt zu einem abgezinsten Marktwert. Die jetzigen Eigentümer bewohnen die Immobilie weiterhin und tragen die Kosten der Instandhaltung. Die Eigentümer sind 74 (Frau) und 77 (Mann) Jahre alt. Der Kaufpreis (abgezinster Marktwert) der Immobilie beläuft sich auf 325.000,00 €. Der aktuelle Marktwert der Immobilie liegt laut unabhängigem Gutachter bei 495.000,00 €.

Lage

Köln als Großstadt mit rd. 1,1 Mio. Einwohnern liegt im gleichnamigen Regierungsbezirk und ist Teil der Rhein-Ruhr Metropolregion. Als Messe- und Universitätsstadt genießt Köln einen guten internationalen Ruf. Die Wirtschaftsstruktur ist maßgeblich gekennzeichnet durch Industriezweige wie Tourismus, Automobilbau, Chemie und Pharmazie sowie Medien und Marketing. Die Arbeitslosenquote beträgt nach der der Bundesagentur für Arbeit in Köln derzeit 7,8% (im Vergleich: NRW 6,4 %). Der Landesbetrieb für Information und Technik Nordrhein-Westfalen prophezeit für die kommenden Jahre, konkret bis zum Jahr 2040 ein starkes Bevölkerungswachstum von 19,3% im Vergleich zum Indexjahr 2014. Die Kaufkraft liegt laut dem statistischen Amt des Bundes und der Länder bei 98,7%, und entspricht damit fast dem Kaufkraftindex von 100 Punkten im bundesweiten Durchschnitt. Unter Berücksichtigung der vorgenannten Punkte kann die Makrolage als gut bezeichnet werden. Das Einfamilien-Reihenendhaus befindet sich im rechtsrheinischen Stadtteil Holweide, ca. 7 km östlich des Stadtzentrums. Direkt angrenzend die Stadtteile Merheim und Dellbrück. Die umliegende Bebauung ist gekennzeichnet durch wohnwirtschaftlich genutzte Objekte. Das Objekt grenzt im südlichen Bereich an ein Naturschutzgebiet an. Dieses und die geringe Lärmimmission können als positives Merkmal für die Standortbewertung gesehen werden. Köln als eine der 7 A-Städte ist durch eine gut ausgebaute Infrastruktur gekennzeichnet. So gibt es diverse Bundesstraßen und Autobahnen, die eine schnelle bundesweite Anbindung garantieren. Ebenfalls besteht die Anbindung über die Schiene und den Wasserweg (Rhein) bzw. durch den nahegelegenen internationalen Flughafen Köln/Bonn. Die Mikrolage und die Verkehrsinfrastruktur können ebenfalls als gut bezeichnet werden.

Ausstattung

***Nähe zur "Merheimer Heide" und "Dellbrücker Heide" ***liebevoll angelegter Garten mit südlich ausgerichteter Terrasse ***Deckenhöhe: ca. 2,70 m im Erdgeschoss und ca. 2,50 m im ausgebauten Keller ***Garage und zusätzlicher Stellplatz

Weitere Informationen

WAS BEDEUTET NIESSBRAUCH? Für die jetzigen Eigentümer wird ein lebenslanges oder ein befristetes Nießbrauchrecht inAbteilung II an erster Rangstelle im Grundbuch eingetragen. Somit bleiben die bisherigen Eigentümer weiterhin der wirtschaftliche Eigentümer ihrer Immobilie für den vereinbarten Zeitraum des Nießbrauchs. Das bedeutet: - Die bisherigen Eigentümer tragen weiterhin ALLE laufenden Kosten, die mit der Immobilie verbunden sind. Die Erwerber haben deshalb KEINE laufenden Ausgaben. - Die bisherigen Eigentümer erhalten ein unentgeltliches Wohnungs-und Nutzungsrecht. Der Erwerber erhält also KEINE monatliche Miete. Der Käufer wird im Grundbuch in Abteilung I als juristischer Eigentümer eingetragen. Da das Nießbrauchrecht –zur Sicherheit für den bisherigen Eigentümer- im Grundbuch an erster Rangstelle abgesichert wird, ist eine Objektfinanzierung durch eine Bank in der Regel NICHT möglich. Eine Eigennutzung der Immobilie ist erst nach Ablauf / Löschung des Nießbrauchrechts oder bei einer Anmietung im Falle des vorzeitigen Auszugs des Nießbrauchberechtigten möglich. SIE HABEN INTERESSE? Gerne steht Ihnen Ihr persönlicher Ansprechpartner für alle Fragen und einen Besichtigungstermin zur Verfügung. Alle Kontaktdaten finden Sie auf der letzten Seite. DISCLAIMER Dieses Exposé ist eine Vorinformation, als Rechtsgrundlage gilt allein der notarielle Kaufvertrag. Alle genannten Angaben zum Objekt beruhen auf Angaben des Eigentümers, für Richtigkeit und Vollständigkeit übernimmt HausplusRente keine Haftung. Die Grundrisszeichnungen in diesem Exposé sind nicht maßstabsgetreu und dienen lediglich der Vorabinformation.

Ansprechpartner

  
 

Vorname:
Name*:
Straße:
Plz:
Ort:
Telefonnummern:
E-Mail*:
DSGVO-Status*:
Nachricht: