Während der Nießbrauchlaufzeit ist die Immobilie steuerneutral, da Sie keine Einnahmen haben, können Sie auch keine Ausgaben oder Abschreibungen geltend machen. Nach Ablauf des Nießbrauchrechts oder bei vorzeitiger Restablöse des Nießbrauchrechts können alle Kosten steuerlich geltend gemacht werden.

Nach heutigem Recht ist bei einem Verkauf der Nießbrauchimmobilie nach Ablauf der zehnjährigen Spekulationsfrist die Differenz zwischen Kaufpreis und Verkaufserlös steuerfrei.