Nein, bei einer Immobilie auf Nießbrauchbasis ist ein Einzug für Sie nicht möglich.

Nießbrauchimmobilien eigenen sich daher nur für Kapitalanleger, die eine sichere und pflegeleichte Anlage suchen.

Ein Einzug kann erst nach Ablauf des Nießbrauchs erfolgen bzw. bei einem vorzeitigen Auszug des Nießbrauchbegünstigten durch eine vertragliche Regelung, die entweder eine Mietzahlung oder eine weitere Einmalzahlung für die Löschung des restlichen Nießbrauchrechts zum Inhalt hat.