Neben der Kaufpreiszahlung fallen die üblichen Erwerbsnebenkosten für den Käufer an:

Kosten für den notariellen Kaufvertrag und die Grundbucheintragungen, Grunderwerbsteuer und die Courtage für die Vermittlung der Immobilie.